Jatropha Öl: Biodiesel aus pflanzlichen Fetten

Die sogenannten “Biodiesel” umfassen zahlreiche Kraftstoffe aus Biomasse, die in den USA und einigen südamerikanischen Ländern weitgehend genutzt und gefördert werden. Im Jahre 2008 haben Biodieselkraftstoffe 1,8% zum globalen Transportwesen beigetragen, werden aber laut IEA (International Energy Agency) bis 2050 mehr als die Hälfte der Gesamtmenge liefern. Das Interesse von Nozomi Plc auf diesem Gebiet konzentriert sich auf die Erzeugung von Jatropha Öl in Asien. Dieser Kraftstoff aus den ölhaltigen Samen der Pflanze hat ein großes wirtschaftliches und ökologisches Potential. Jatropha kann problemlos auch in dürren oder gar wüstenartigen Gebieten angebaut werden. Die Pflanze ist für Menschen und Tiere giftig und benötigt nur wenig Wasser. Das sind Schlüsselmerkmale für die Entwicklung von wahrhaft umweltfreundlichem Biodiesel: Jatropha nimmt kein für den Anbau von Nahrungsmitteln bestimmtes Land weg und liefert einen sehr hohen energetischen Output, bei gleichzeitig wirtschaftlichem Verarbeitungsprozess.

Eine Jatropha-Plantage von 32.500 Hektar für die Produktion von Biodiesel mittels Bioprocess, ein gemeinschaftsbasiertes Biodieselprojekt, welches pflanzliche Fette, wie Jatropha Öl, als Rohstoff vorsieht.
Die potentiellen Gebiete sind die folgenden:

5.000 Hektar in der Gemeinde Alabel, Provinz Sarangani
5.000 Hektar in der Gemeinde Malungon, Provinz Sarangani
500 Hektar in Mabuhay. General Santos City.
500 Hektar in Sinawal, General Santos City.
500 Hektar in San Jose, General Santos City.
1.000 Hektar in Bawing, General Santos City.
10.000 Hektar in Lusok, Gemeinde Tiboli, Süd Cotabato.
10.000 Hektar in Basag, Gemeinde Tiboli, Süd Cotabato.


 

Erkunden Sie die Galerie: